Schnapsbrennen als Hobby

Das Schnapsbrennen ist eine Kunst, die immer mehr Freunde findet. Denn mit dem richtigen Know-how ist es einfacher, als man denkt - und das Ergebnis meist origineller und wohlschmeckender als das Herkömmliche aus dem Supermarkt. Hobby-Brenner können ihr eigenes Obst aus dem Garten verwenden, neue Rezepturen testen, selbst mit verschiedenen Zutaten experimentieren - und ihre Kreationen als pfiffiges Geschenk verwenden. Das vorliegende Buch enthält fast 90 Rezepte, für klassische Obstler ebenso wie für Ausgefallenes: etwa Chili-Ansatz oder Weihnachtsgeist aus Ingwer, Zimt, Nelken und getrockneten Apfelringen. Zudem informiert es fachkundig über die Grundzutaten sowie über die notwendigen Gerätschaften. Anschaulich wird die Maische-Herstellung erläutert, die rechtliche Situation geklärt und werden typische Fehler besprochen.

 

Patrick Zbinden schreibt im Bar News Magazin aus der Schweiz:

"Gehört in jede Barbibliothek – Schnapsbrennen leicht gemacht

Das Destillieren von hervorragenden Spirituosen hat viel mit Kenner- und Könnerschaft zu tun. Entsprechend gibt es im In- und Ausland eine grosse Anzahl erfahrener Schnapsbrenner, die mit viel Fingerspitzengefühl hervorragende Destillate produzieren. Wer wissen möchte, wie viel Arbeit nötig ist, bis ein perfekter Schnaps, Whisky oder Geist in Flaschen abgefüllt werden kann, sollte eine entsprechende Weiterbildung absolvieren. Solche Brennereikurse findet man auf der Internetseite von Agroscope ausgeschrieben. Wer im kleinen Stil und lediglich für den Eigenbedarf verschiedenste Flüssigkeiten und fermentierte Lebensmittel in Hochprozentiges transformieren möchte, der kauft sich eine 2-Liter-Tischdestillationsanlage und das Buch «Schnapsbrennen als Hobby». Dieser Buchklassiker von Helge Schmickl erscheint bereits in der 13. Auflage. Jetzt kann es losgehen: Ich empfehle zu Beginn das Destillieren eines Geistes, denn mit Hilfe der im Buch enthaltenen Rezepte lassen sich Gin, Himbeergeist, «Pernod» oder Ouzo schnell und unkompliziert herstellen. Etwas mehr Aufwand und Material ist nötig, um Schnäpse aus eingemaischten Zutaten zu destillieren. Was ist das Erfolgsgeheimnis hinter diesem Buch? Helge Schmickl ist nicht nur Buchautor, sondern auch langjähriger Workshopleiter und bringt dementsprechend komplexe Inhalte methodisch und didaktisch auf den Punkt. Übrigens habe ich nach einem Workshopbesuch von Helge Schmickl 2005 das Schwarzbrennerdiplom überreicht bekommen."

Schnapsbrennen als Hobby

Artikelnummer: 9783895334115
16,90 €Preis